Jerez Pferdemesse


Die Pferde aus Baja Andalucía wurden schon seit jeher bewundert. Die ausgezeichneten Weideflächen auf den Sümpfen und das gute Klima unterstützen die Pferdezucht.

Seit der Eingliederung zur Kastilischen Krone im Jahr1264 waren diese Pferde ein wichtiger Bestandteil im Leben der Einwohner von Jerez. Und für jene die das Monopol ihrer Züchtung hielten, ein ganz besonderer Grund um stolz zu sein. Durch die Lage an der Grenze zum Königreich von Granada fanden viele Sportveranstaltungen statt, in denen das Pferd im Mittelpunkt stand.

Ziel dieser Events war es, die Tiere auf Grenzkriege vorzubereiten. Den Kartäusermönchen oblag die Aufgabe eine der besten Rassen zu züchten. Diese Zucht gibt es noch heute. Die Nachfahren dieser Pferde erbten das Papillo y Verruga, ein von allen Seiten angestrebtes Zeichen.

Die Königlich Andalusische Reitschule wurde 1973 in Jerez auf Initiative von Álvaro Domecq gegründet. Ziel war die Förderung des Dressurreitens um den Ruf der örtlichen Reitkunst zu wahren und zur Ausbildung junger Reiter. Das Hauptquartiert befindet sich im Palast El Recreo de las Cadenas.

Heute gibt es viele Pferdezüchter in der Region von Cadiz, wie Yeguada de Tomás Osborne, Domecq Romero...

 
 
WEG

All Content ©2013 JerezCar.com
Site map